Startseite
 Unser Team
 Oberflächentechnik
 Fertigungsprogramm
 Strahlmittelhandel
 Logistik
 Impressum
 Datenschutzerklärung
Folgende Materialen haben wir in unserem Sortiment:

STEEL-GRIT (Stahlgusskies kantig)

Charakteristik: kantiges Korn (Steel-Grit) entsteht durch Brechen eines Werkstoffs mit ähnlicher chemischer Analyse(hoch-gekohlt) wie die des kugeligen Materials.
Kantiges Material bewirkt eine schnellere Putzwirkung als rundes Material. Die gewählte Härte hat bei fortschreitendem Einsatz eine mehr oder weniger schnelle Arrondierung des einzelnen Kornes zur Folge.
Anwendungsgebiete: Rauhstrahlen vor Beschichtungen, Abtragen in Schleuderstrahlmaschinen
Oberflächenvorbereitung vor Kunststoffbeschichtungen und Gummi-Metall-Verbindungen.

Verpackung: in 25 kg Plastiksäcken, auf EURO-Tauschpalette zu 1000 kg gepackt

STEEL-SHOT (Stahlguss-Schrot rund)
Charakteristik: Stahlguss-Strahlmittel werden aus besonders ausgesuchtem unlegiertem Stahlschrott im Elektroinduktionsofen zu einem niedrig-gekohlten Stahl erschmolzen.
Ein spezielles Verdüsungsverfahren gewährleistet eine nahezu ideal runde, rissfreie Kugelform mit einer sehr hohen Dichte. Durch einen Vergütungs-prozess, der auf eine besonders hohe Kerbschlagzhigkeit abzielt, wird ein Stahlkorn erzeugt, das sich durch hohe Elastizität, sehr gute Wirksamkeit und aussergewöhnlich lange Lebensdauer auszeichnet.
Anwendungsgebiete: Stahlguß-Strahlmittel können in allen Schleuderstrahlanlagen uneinge- schränkt eingesetzt werden. Empfehlenswert ist eine genaue Einstellung des Strahlmittelreinigungssystems sowie der Abwurfrichtung, damit die lange Lebensdauer des Strahlmittels zur Geltung kommt.
Verpackung: in 25 kg Plastiksäcken, auf EURO-Tauschpalette zu 1000 kg gepackt

STEEL-SHOT (Stahlguss-Schrot rund)
Charakteristik: Stahlguß-Strahlmittel aus vergütetem Hochkohlenstahl.
Die Mikrostruktur in Form von feinkörnigem Martensit verleiht diesem Produkt seine lange Standzeit und hohe Bruchfestigkeit. Der Aufprall der kugeligen Strahlkörper (Steel-Shot) erzeugt eine graue Hammerschlag-Oberfläche.Stahlguss-Strahlmittel entsprechen den britischen und amerikanischen Normen BS 2451 bzw. SAE J444
Anwendungsgebiete: Stahlguß-Strahlmittel können in allen Schleuderstrahlanlagen uneinge- schränkt eingesetzt werden. Empfehlenswert ist eine genaue Einstellung des Strahlmittelreinigungssystems sowie der Abwurfrichtung, damit die lange Lebensdauer des Strahlmittels zur Geltung kommt.
Verpackung: in 25 kg Plastiksäcken, auf Einwegpalette zu 1000 kg gepackt

Hartguss-Schrot (rundes Korn)
Charakteristik: Die Mikrostruktur enthält hartes Kohlenstoffeisen und Martensit. Das Gefüge ist gleichmäßig. Das Strahlmittel ist frei von Schlacken. Der Anteil darf nicht mehr als 20% betragen. Das Korn besitzt eine möglichst kugelige Form. Der Anteil der Kornform kugelig beträgt mindestens 80%.
Anwendungsgebiete: Reinigungsstrahlen in Druckluftanlagen. Neben dem klassischen Anwendungsgebiet des Reinigungsstrahlens gibt es eine Vielzahl anderer Einsatzmöglichkeiten für dieses Rundkorn, wie z.B.:
Als Betonzuschlagstoff bei der Strahlungsabschirmung und Schallisolierung
Als Ballaststoff, z.B. bei Kränen und Schiffs-und Bootskielen.
Verpackung: in 25 kg Plastiksäcken, auf EURO-Tauschpalette zu 1000 kg gepackt
Hartgusskies (kantiges Korn)
Charakteristik: Die Mikrostruktur enthält hartes Kohlenstoffeisen und Martensit. Während des Strahlvorgangs bricht jedes Korn immer wieder kantig und somit steht permanent ein Betriebsgemisch aus scharfkantigem Material zur Verfügung.
Daraus resultieren sowohl die ausgezeichneten Putzeigenschaften als auch die metallisch blanken Oberflächen.
Anwendungsgebiete: Reinigungsstrahlen, Mattieren, Rauhstrahlen, Abtragen in Druckluftanlagen Entzundern, Entrosten, Aufrauhen von Eisen und Stahl-Werkstoffen vor Beschichtungen.
Verpackung: in 25 kg Plastiksäcken, auf EURO-Tauschpalette zu 1000 kg gepackt

Glasgranulat (synthetisch-mineralisch), kantig
Charakteristik: Nichtmetallisches Strahlmittel aus Glas, mineralisch.
Glasgranulat wird aus Natronglasbruch gemahlen und klassifiziert. Artfremde Verunreinigungen sind nur bis max. 0,1 Gew.-%
zulässig.
Anwendungsgebiete: Feinstrahlen zum schonenden Entrosten, Entzundern, Entgraten
und Reinigen von metallischen und austenitischen Materialien bei
feinstem Rauhigkeitsgrad.
Verpackung: in 25 kg Säcken, auf EURO-Tauschpalette zu 1000 kg gepackt

Glasstrahlperlen (synthetisch-mineralisch), rund
Charakteristik: Nichtmetallisches Strahlmittel aus Glas, mineralisch.
Die Strahlperlen werden aus Natronglas erschmolzen. Artfremde Verunreinigungen sind nur bis max. 0,1 Gew.-%
zulässig.
Anwendungsgebiete: Feinstrahlmittel zum schonenden Reinigen, Entgraten, Glätten,
Rauhtiefenminderung, Mattieren und Verfestigen von metallischen
und austenitischen Materialien.
Verpackung: in 25 kg Säcken, auf EURO-Tauschpalette zu 1000 kg gepackt
Druckversion